Frag doch einfach Google…

Der Trigger

Es ist immer wieder erstaunlich, dass auch im Jahr 2015, viele Leute einfach nicht „googlen“ bzw. eine Suchmaschine nutzen können. Eigentlich gibt es einen ganz simplen Prozess, der sicherlich 95% Prozent aller Fragen löst, welche auftreten.

Leute können zwar Facebook benutzen, aber Sie posten lieber z.B. auf ihrer Facebook-Wall die Frage „Kann  mir meine Bank Kontobewegungen per SMS mitteilen?“. Die Antwort auf diese Frage dürfte einmal mehr sein: Frag doch einfach Google!

Eine smarter Ansatz: Indirekt auf Google verweisen

Es nervt ungemein immer wieder zu sagen, „Such doch rasch selber…“, darum jemand das nützliche Tool LMGTFY (Let me google that for you) ins Leben gerufen. Dieses Tool ermöglicht indirekt darauf hinzuweisen, dass der Fragesteller dies wohl auch selber hinbekommen hätte und es doch gar nicht so schwer ist…

LMGTFY (Let me google that for your)
LMGTFY (Let me google that for your)

„Frag doch einfach Google…“ weiterlesen

SBB-Verbindungen in den Kalender speichern

Der Trigger

Vielleicht geht das nur mir so, doch egal was ich mache, ich muss bei herausgesuchten SBB-Verbindungen immer wieder nachschauen, wann ich jetzt genau ankomme, auf welchem Gleis ich umsteigen muss oder welche Busnummer für mich relevant ist.

Wie bei allen Dingen, welche immer wieder triggern, habe ich mir Gedanken darüber gemacht, wie ich mir das Leben etwas vereinfachen könnte.

SBB Online-Fahrplan
Der SBB Online-Fahrplan: Eine praktische Sache

Ein Smarter Ansatz: Der Kalender

Einfache Ansätze wie z.B. das drucken der SBB-Verbindung oder das speichern der Verbindungsdaten in Evernote, sind zwar ein Anfang, jedoch hatte ich das Gefühl, dass sich dies doch noch verbessern liesse.

„SBB-Verbindungen in den Kalender speichern“ weiterlesen